Was gibt's Neues...
Freischaffende Konzertsänger nicht mehr umsatzsteuerpflichtig!!!
Der Europäische Gerichtshof hat am 4.April 2003 beschlossen, daß ein Gesangssolist eine "kulturelle Einrichtung" im Sinne von von §4 Nr. 20 a) S. 2 Umsatzsteuergesetz darstellt. Nach der Beantragung einer Gleichstellungsbescheinigung beim Kulturministerium des jeweiligen Bundeslandes und der Vorlage derselben beim zuständigen Finanzamt sollte also die Umsatzsteuer vom Tisch sein. - Unglaublich, aber wahr...oder?
Ich habe mich auf den bürokratischen Weg gemacht und warte mal ab, was dabei herauskommmt.
Hier die Fakten für Juristen oder Bürokratie-Fans:
EuGH - Urteil vom 3. April 2003 (C-1444/00)
BGH - Beschluß vom 18. Juni 2003 (Az. 5 StR 169/00)
Finanzministerium am 31. Juli 2003 (koordinierter Ländererlass Az. IV D 1 - S - 7177-13/03)

Die Sache ist tatsächlich in der Form praxisfest und wird mit der vollständigen Rückzahlung der Umsatzsteuer abgewickelt. Ein Musterbrief für den Antrag an das Ministerium oder die Bezierksregierung befindet sich HIER zum herunterladen.

VoxCoelestis gibt Noten heraus!
VoxCoelestis plant die eigene Edition und Herausgabe von neueren Musikwerken. Das bestehende Programm kann später dann unter der Rubrik -Edition Vox eingesehen werden. Viele Kirchenmusiker haben bereits erstaunliche Stücke als Handschrift oder für den Hausgebrauch in der Schublade. Dieses Material aufzuarbeiten und preiswert zu veröffentlichen ist Ziel dieser Edition. Wir sind dankbar für Vorschläge von Werken und Komponisten.
Die große Kantorei - Auslaufmodell in der Kirchenmusik?
Einige Gedanken zur Lage der großen Chöre in der Kirche von Wolfram Wittekind. Das Word-Dokument kann hier HIER heruntergeladen werden.